Top Anbieter
Kryptos
Promotion
Besonderheiten
Bewertung
Zum Anbieter
Bitcoin, Ethereum, Ethereum Classic, Ripple, Litecoin, Dash
Bester Krypto Broker
100.000$ Demo Guthaben
  • Regulierter und seriöser Anbieter
  • Kryptowährungen handeln
  • In Krypto-Fonds investieren
Bitcoin, Ethereum, Binance Coin, Cardano, XRP, Dogecoin uvm.
Kostenloses Demokonto
höchste Gewinnrate
  • Schnelle und sichere Auszahlungen
  • Intuitive Plattform
  • Sehr sicherer Trading Bot
Bitcoin, Ethereum, Binance Coin, Cardano, XRP, Dogecoin uvm.
Herausragende Software
Neustes Trading-System
  • Regulierter und seriöser Anbieter
  • Unmittelbare Ergebnisse
  • Ausgezeichneter Kundendienst

Monero kaufen mit der Kreditkarte

Bitcoin, Ethereum oder auch der Ripple sind aktuell beliebte Kryptowährungen. Eine digitale Währung wird jetzt eine ernsthafte Konkurrenz – der Monero (ehemals Bitmonero). Dieser Coins erweist sich als äußerst stabil und Marktbeobachter sehen in ihm eine Kryptowährung der Zukunft.

Kaum eine andere digitale Währung legt so großen Wert auf Anonymität und Dezentralität wie der Monero XRP, der im Jahr 2014 auf der Grundlage eines CryptoNote Whitepapers erschaffen wurde. Mit dem Bitcoin besteht daher eine Verwandtschaft. Dezentralität, Fungibilität und Privatsphäre sind die wichtigsten Eigenschaften des Moneros, dessen Weiterentwicklung durch Spenden finanziert wird. Emittiert ist der Monero nicht. Das bedeutet, es gibt keine Obergrenze wie beim Bitcoin. Es wird nämlich niemals mehr als 21 Millionen Bitcoins geben. Und gerade dass es keine Grenze beim Monero gibt, sehen die meisten Marktbeobachter als großen Vorteil an. Hinzu kommt, dass der Monero eine wesentlich schnellere Kryptowährung ist als der Bitcoin. HIER klicken und Monero per Kreditkarte kaufen!

Die Marktkapitalisierung des Monero liegt aktuell bei ungefähr 2,1 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich dazu liegt diese beim Bitcoin bei 79 Milliarden US-Dollar und bei Ether (Ethereum) bei 35 Milliarden US-Dollar. Zwar belegt der Monero gemessen an der Marktkapitalisierung und dem aktuellen Preis von etwa 140 US-Dollar nur den neunten Platz unter den Kryptowährungen, ein Investment in den Monero könnte sich dennoch als sehr profitabel herausstellen.


Vorteile
  • Regulierter und seriöser Anbieter
  • Eine Fülle von Lernmaterialien
  • Schnelle Auszahlungen
  • Viele verschiedene Kryptowährungen handeln
  • In Krypto-Fonds investieren
6.000.000
Zufriedene Kunden


Wie funktioniert der Kauf von Kryptowährungen?

Wer bisher mit digitalen Währungen noch nicht in Berührung gekommen ist, wird es zunächst nicht leicht haben. Es erfordert Zeit, Geduld und das nötige Wissen, um Kryptowährungen zu kaufen, ohne dabei einen Verlust zu erleiden. Verlust deshalb, da die Kurse bzw. Preise auf den unterschiedlichen Online-Plattformen stark schwanken und einige Anbieter sogar Gebühren für die Transaktion verlangen. Positiv ist hingegen, dass bei nahezu jedem Anbieter mit der Kreditkarte bezahlt werden kann.

Im Internet gibt es zig Markplätze und Börsen, auf denen Kryptowährungen gekauft oder getauscht werden können. Um hier den passenden Anbieter und das beste Angebot zu finden, müssen Käufer viel Zeit investieren. Ein vorschneller und unüberlegter Kauf könnte einen Verlust nach sich ziehen. Wenn der Kauf oder Tausch getätigt wurde, müssen die erworbenen digitalen Einheiten in ein Wallet transferiert werden. Auch hier gibt es viele Anbieter und bei der Auswahl sollte man vor allem auf die Sicherheit achten. Es gibt nämlich bereits schon Wallets, die von Hackern angegriffen worden sind. Alternativ können die Coins auch auf dem eigenen Computer oder Laptop gespeichert werden. Das geht aber nur mithilfe einer speziellen Software und auch hier spielt die Sicherheit eine bedeutende Rolle, denn wie man weiß, können auch Computer gehackt werden. Wer diese Probleme umgehen möchte, sollte darüber nachdenken, in den Währungshandel einzusteigen, umso auf eine andere Art und Weise von den digitalen Währungen zu profitieren.


  • Kostenloses Demokonto in Höhe von $100.000
  • Handeln Sie die Kryptowährung auch Mobil
  • Mehr als 6.000.000 registrierte Nutzer


Traden mit Kryptowährungen – die bessere Alternative

Das Traden bzw. der Handel mit Kryptowährungen ist nicht neu. Der Währungshandel (Forex) ist seit vielen Jahren ein beliebtes Investmentinstrument. Neu ist lediglich, dass die Online-Broker nun auch den Handel mit digitalen Währungen anbieten.

Wenn mit Kryptowährungen gehandelt wird, müssen diese nicht gekauft und nicht aufbewahrt werden. Es wird tatsächlich nur auf den Kurs eines Währungspaares, wie zum Beispiel XRP/USD (Monero XRP/US-Dollar) spekuliert. Angenommen, der Anleger geht davon aus, dass der Wert des XRP steigen wird, eröffnet er eine sogenannte Long-Position in seinem Handelskonto. Sollte er hingegen davon ausgehen, dass der Wert abnimmt, eröffnet er eine Short-Position. Um hohe Verluste zu vermeiden, setzt ein Anleger auch immer einen Stopp-Loss. Erreicht der Kurs diese Marke, schließt der Broker die Position automatisch.

Der Währungshandel bietet den großen Vorteil, dass schon mit kleinen Investitionssummen hohe Gewinne erzielt werden können. Das liegt daran, weil es sich um ein sogenanntes Margingeschäft handelt. Margin bedeutet Sicherheitsleistung und das Funktionsprinzip ist einfach. Der Anleger muss vor dem Eröffnen einer Position einen prozentualen Anteil der Investitionssumme auf sein Handelskonto einzahlen, und zwar als Sicherheitsleistung. Den restlichen Betrag der Investitionssumme finanziert der Broker. Wenn also der Broker zum Beispiel eine Margin in Höhe von 1 Prozent verlangt und der Anleger 600 Euro investieren möchte, muss er lediglich 60 Euro einzahlen. Er handelt aber dennoch mit den vollen 600 Euro, da der Broker die restlichen 540 Euro vorfinanziert. Also können mit kleinen Investitionssummen hohe Gewinne erzielt werden. Registrieren Sie sich für Ihre KOSTENLOSE Testversion

Jede Art von Spekulationsgeschäft ist immer mit einem Risiko behaftet. Es ist durchaus möglich, dass Anleger einen Totalverlust erleiden. In der Regel kommt das allerdings nur dann vor, wenn Anleger blind und ohne Wissen in den Handel einsteigen. Das bedeutet, dass Einsteiger sich zunächst mit den Grundlagen des Währungshandels beschäftigen sollte, wozu die Online-Broker ihre Unterstützung anbieten. Ferner ist es möglich, den Währungshandel erst einmal ohne echtes Geld und nur mit Spielgeld auf einem Demokonto auszuprobieren. Auch dieses wird von den Brokern zur Verfügung gestellt. Und wenn dann noch eine vernünftige Handelsstrategie entwickelt und auf dem Demokonto ausprobiert wurde und das Risiko-/Moneymanagement beachtet wird, kann der Echtgeldhandel starten.


#1 Best rated

OVERALL SCORE:
Gratis Demokonto
JA