Markets.com: Testbericht und Erfahrungen

Der CFD- und Forex-Broker Markets.com ist schon seit langem auf dem Markt aktiv und zählt somit zu den alteingesessenen Brokern. Trotzdem lohnt es sich, einen Blick auf das Handelsangebot des Brokers zu werfen und seine Seriosität zu überprüfen.

Wichtige Fakten über Markets.com

Markets.com gehört zur weltweit bekannten Safecap Investment Ltd., zu der auch die Marken Forexyard und Finexo gehören. Der Broker Markets.com firmierte bis zum Jahr 2010 noch unter „GFC Markets“. Die Safecap Investment Ltd. ist ein Tochterunternehmen von der Playtech PLC, die an der Londoner Börse gehandelt wird und zum Index FTSE 250-Index gehört.

Vorteile
  • Reguliert durch CySEC
  • Viele verschiedene Kryptowährungen handeln
  • Handel mit Hebeleffekt
  • Mobiler Handel möglich
  • Keine Provision oder Kommission
  • Kostenfreies Demokonto

Vorteile
  • Kostenloses Demokonto
  • Handel täglich rund um die Uhr
  • Handel mit Hebeleffekt
  • Kostenlose Echtzeit-Quotierungen
10.000
Zufriedene Kunden

Markets.com: Sicherheit und Regulierung

Die im Jahr 2006 gegründete Safecap Investment Ltd. hat ihren Sitz auf Zypern und wird dort von der zuständigen Behörde Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) reguliert und kontrolliert. Damit ist der Online-Broker im Rahmen der EU-Finanzmarktrichtlinie in der gesamten Europäischen Union zugelassen und muss bestimmte Qualitäts- und Sicherheitsstandards erfüllen. Deshalb kann Markets.com auch als seriös und vertrauenswürdig eingestuft werden.

Markets.com und seine Handelsplattform

Markets.com stellt seinen Tradern unterschiedliche Handelsplattformen zur Verfügung. Zum einen handelt es sich hier um eine eigens entwickelte Handelsplattform, die verschiedene Standardfunktionen sowie Zusatzfeatures bietet und zum anderen um den bekannten MetaTrader 4. Und wer mobil von unterwegs aus handeln möchte, kann den MobileTrader nutzen. Alle Plattformen sind übersichtlich gestaltet, sodass sich auch Einsteiger gut zurechtfinden. Sämtliche Funktionen sind selbsterklärend, sodass es nicht notwendig ist, sich lange in die Software einzuarbeiten.

Eine Besonderheit stellt der AutoTrader dar. Hiermit können Trader komplett automatisiert ihre eigenen Handelsstrategien umsetzen, was vor allem für fortgeschrittene und erfahrene Trader interessant sein dürfte.

Welche Assets können bei Markets.com gehandelt werden?

Markets.com ermöglicht seinen Tradern den Handel mit CFDs und Devisen. Handelbar sind zahlreiche Währungspaare, Aktien, Indizes und Rohstoffe. Mehr als 300 Vermögenswerte stehen hier zur Auswahl. Des Weiteren ermöglicht Markets.com auch den Handel mit über 30 ETFs (Exchange-Trades Funds).

Besonderheiten beim Handeln mit Kryptowährungen

Bei Markets.com ist es auch möglich, Kryptowährungspaare zu handeln. Trader können hier zwischen 11 unterschiedlichen Kryptowährungen, darunter beispielsweise Bitcoin, Ethereum und Dash, auswählen. Das Handeln von digitalen Währungen ist 24 Stunden täglich an sieben Tagen pro Woche möglich. Der maximale Hebel beträgt hier allerdings nur 1:5, da die Kurse von digitalen Währungen sehr volatil sind.


Vorteile
  • Kostenloses Demokonto
  • Handel täglich rund um die Uhr
  • Handel mit Hebeleffekt
  • Kostenlose Echtzeit-Quotierungen
10.000
Zufriedene Kunden

Spreads, Gebühren, Margin und Nachschusspflicht

Der CFD- und Forex-Handel ist bei Markets.com kommissionfrei. So beschränken sich die Kosten nur auf den Spread, wofür der Broker zwei verschiedene Modelle anbietet. So können Trader zwischen einem fixen Spread (2 bis 4 Pips in den Majors) und dem variablen Spread wählen. Der maximale Hebel beträgt 1:200 und die maximale Lot-Size liegt bei 1.000 Einheiten der Basiswährung.

Der CFD- und Forex-Handel ist vereinfacht gesagt der Handel auf Kredit. Das kann dazu führen, dass Anleger mehr Geld verlieren als das eingezahlte Geld. In solch einem Fall würde ein Broker von der Nachschussgebraucht Gebrauch machen, was im Fachjargon auch als „Margin Call“ bezeichnet wird, und der Kunde müsste das Handelskonto ausgleichen. Markets.com verzichtet jedoch auf eine Nachschusspflicht, sodass der maximale Verlust auf das eingezahlte Kapital beschränkt ist. Allerdings behält sich Markets.com das Recht vor, offene Positionen im Ernstfall zu schließen, um einen Margin Call zu verhindern.

Wichtige Handelstools

Markets.com stellt seinen Tradern unterschiedliche Handelstools zur Verfügung. Hierzu gehören:

  • Händlertrends: Die Händlertrends stellen die Buy- und Sell-Trends der Händler dar und werden regelmäßig alle paar Minuten aktualisiert. Somit können Trader genau sehen, welche Positionen vor kurzem eröffnet und geschlossen wurden.
  • Trending Now: Unter Echtzeitmarktbedingungen können Anleger die besten tendierenden Instrumente suchen und filtern. Diese Funktion kann Anlegern dabei helfen, genau zu bestimmen, welche Instrumente ganz oben auf der Liste stehen.
  • Ereignisse und Handel: Für Trader wurde extra von Markets.com der Ereignisse und Handel Service entwickelt. Hier finden Trader den Wirtschaftskalender sowie potenzielle Handelschancen für zahlreiche Vermögenswerte innerhalb unterschiedlicher Zeitrahmen.

Kontoeröffnung/Mindesteinzahlung und Ein-/Auszahlungen

Wie bei allen anderen Online-Brokern auch, ist die Eröffnung eines Handelskontos kostenlos und in wenigen Schritten erledigt. Der Mindestbetrag von 100 Euro muss eingezahlt werden, um mit dem Trading beginnen zu können. Für Einzahlungen können Kunden von Markets.com verschiedene Zahlungsmethoden nutzen:

  • Kreditkarte
  • Banküberweisung
  • Giropay
  • Neteller
  • Skrill
  • PayPal

Gebühren verlangt Markets.com weder für Ein- noch Auszahlungen. Bevor jedoch eine Geldabhebung getätigt wird, müssen Kunden ihre Identität gemäß dem Anti-Geldwäsche-Gesetz nachweisen. Für diese Verifizierung sind verschiedene Unterlagen, wie zum Beispiel eine Kopie des Personalausweises und Kopien einer aktuellen Verbrauchsabrechnung (z. B. Telefon oder Strom) zur Adressbestätigung, einzureichen. Nach der erfolgreichen Bestätigung der Identität werden Auszahlungen schnellst möglichst bearbeitet.

Kundenservice und Demokonto

Der Kundenservice von Markets.com ist über einen Live-Chat und ein E-Mail-Kontaktformular erreichbar. Ein telefonischer Support wird vom Broker leider nicht angeboten. Dafür stellt Markets.com seinen Tradern jedoch ein kostenloses Demokonto zur Verfügung. Dieses wird mit Spielgeld ausgestattet, sodass Trader den CFD- und Forex-Handel auf spielerische Weise und ohne finanzielles Risiko ausprobieren können.

Des Weiteren gibt es auf der Webseite von Markets.com sehr umfangreiche FAQs zu den unterschiedlichsten Themen, wie zum Beispiel zur Handelsplattform und verschiedenen Handelstools. Daneben bietet Markets.com einen Wirtschaftskalender sowie unterschiedliche Analysetools. Außerdem finden regelmäßig Webinare statt, die sich an Anfänger, Fortgeschrittene und Profis gleichermaßen richten.

Vor- und Nachteile von Markets.com auf einen Blick

Hier noch einmal zusammengefasst alle Vor- und Nachteile von Markets.com auf einen Blick:

  • regulierter Broker durch die CySEC
  • Webseite komplett auf Deutsch
  • verschiedene Handelsplattformen
  • vollautomatisiertes Handeln (AutoTrader)
  • klassischer CFD- und Forex-Handel
  • 100 Euro Mindesteinzahlung
  • Demokonto sowie umfangreiches Lernmaterial
  • zahlreiche handelbare Vermögenswerte; darunter auch digitale Währungen
  • niedrige Spreads/geringe Margin
  • keine Provision oder Kommission
  • mobiler Handel möglich
  • freundlicher Kundenservice
  • keine Ein- oder Auszahlungsgebühren

<h2

>Bewertung von Markets.com

Markets.com ist ein seriöser Broker, der staatlich reguliert und kontrolliert wird. Kunden von Markets.com müssen so keine dubiosen Geschäftspraktiken befürchten. Insgesamt bietet Markets.com ein umfangreiches Leistungspaket an, das verschiedene Handelsplattformen sowie den automatisierten Handel beinhaltet. Ebenso beinhaltet das Angebot des Brokers ein kostenloses Demokonto, umfangreiche FAQs und Webinare, sodass die Trader auf vielfältige Weise unterstützt werden. Auch die große Auswahl an Vermögenswerten sowie der geringe Mindesteinzahlungsbetrag, um mit dem Trading beginnen zu könne, zählen zu den Vorteilen von Markets.com. Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass Markets.com ein sehr empfehlenswerter Broker ist, der in allen getesteten Kategoriegen punkten konnte.


Vorteile
  • Kostenloses Demokonto
  • Handel täglich rund um die Uhr
  • Handel mit Hebeleffekt
  • Kostenlose Echtzeit-Quotierungen
10.000
Zufriedene Kunden