Kann man bei eToro Bitcoin handeln?

Als Online Broker ist eToro seit vielen Jahren ein sehr beliebter und nachgefragter Anbieter. Und das liegt nicht nur daran, dass mehr als 2.000 verschiedene Aktien in unterschiedlicher Form gehandelt werden können. eToro ist generell sehr breit aufgestellt, was die handelbaren Werte betrifft. Und dazu gehören auch die Kryptowährungen.

Warum sind Kryptowährungen so wichtig?

Die meisten Verbraucher kennen den Bitcoin nur aus den Nachrichten oder aus dem Internet. Die virtuelle Währung ist für viele noch ein rotes Tuch. Sie wissen nicht genau, wie sie diese Art des Geldes richtig einstufen sollen, da es nicht in die Hand genommen werden kann und somit keinen materiellen Wert hat. Es ist eine Rechnungsgröße, die nur auf dem Computer existiert und die deshalb nur schwer greifbar ist.

Fakten
  • Geringe Mindesteinzahlung
  • Sichere Handelsplattform
  • über 10 Mio. Nutzer
  • über 160 Kryptowährungen
  • 2000 Aktien; 250 ETFs und viele weitere Assets
Testsieger
über 10 Mio. Nutzer

Doch Kryptowährungen gewinnen immer mehr an Einfluss. Es gibt inzwischen Möglichkeiten, mit Kryptowährungen zu bezahlen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, in Form von Online Konten oder auch Kreditkarten entweder in Euro oder in Kryptowährung zu bezahlen. Diese Optionen werden sich in naher Zukunft immer weiter ausbauen. Und deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass die Nachfrage nach Kryptowährungen langsam steigt. Und zwar nicht nur nach dem Bitcoin, sondern auch nach anderen bekannten Kryptowährungen wie Ethereum oder Bitcoin Cash.

Bietet eToro den Bitcoin an?

eToro ist einer der Online Broker, der sich sehr intensiv mit dem Thema Kryptowährungen auseinandersetzt. Viele Online Broker haben die Kryptowährungen noch nicht im Angebot. eToro gehört aber zu den Anbietern, die viele Kryptowährungen gelistet haben. Selbstverständlich auch den Bitcoin. Denn das ist die Hauptwährung, die die meisten Interessenten kennen und deshalb auch am ehesten einschätzen können.

eToro - Kryptowährungen

Was macht den Bitcoin so interessant?

Ein Produkt wird dann für den Verbraucher interessant, wenn er damit konfrontiert wird. Beim Bitcoin war es so, dass die Werbung sehr viel dafür getan hat, dass zumindest der Begriff Bitcoin immer weiter in das reale Leben hinein getragen wurde. Dabei ist es nicht die klassische Werbung im Fernsehen gewesen, sondern es sind vielmehr die Werbemöglichkeiten im Internet, die dafür gesorgt haben.

Aber auch Persönlichkeiten wie Elon Musk sorgen dafür, dass Kryptowährungen wie der Bitcoin in aller Munde sind. Letzterer kann alleine durch eine Äußerung dafür sorgen, dass der Wert des Bitcoins extrem fällt aber auch steigt. Eine Sache, die beim Handel selbstverständlich immer berücksichtigt werden muss.

Wie wird der Bitcoin gehandelt?

eToro bietet auf seiner Handelsplattform unterschiedliche Möglichkeiten für den Handel an. Das gilt auch für den Bitcoin. Werden Anteile vom Bitcoin gekauft, dann werden diese ins Depot übertragen und verweilen dort solange, bis sie wieder verkauft werden. Eine Auszahlung ist selbstverständlich nicht möglich, weil der Bitcoin ja nur eine digitale Währung ist. Ausgezahlt werden kann nur dann, wenn verkauft wird. So wie bei anderen Derivaten auch.

Wie lange der Bitcoin gehalten wird und wie viel gekauft wird, kann jeder Anleger frei entscheiden. Da der Bitcoin aber aktuell einen sehr hohen Wert hat, lohnt es fast nicht, jetzt darin zu investieren. Wer noch keinen Bitcoin hat, sollte beim Handel mit Kryptowährungen deshalb eventuell auf andere Kryptowährungen setzen, die sich auch gut entwickeln, aber noch nicht ihr Maximum erreicht haben. Die Gewinnspanne wird dann sicherlich deutlich größer sein.

Fakten
  • Geringe Mindesteinzahlung
  • Sichere Handelsplattform
  • über 10 Mio. Nutzer
  • über 160 Kryptowährungen
  • 2000 Aktien; 250 ETFs und viele weitere Assets
Testsieger
über 10 Mio. Nutzer

Wer Fragen zum Handel mit Bitcoin über eToro hat, kann auch die vielen Weiterbildungsmöglichkeiten und Informationsquellen bei eToro nutzen. Sobald ein Depot bei eToro eröffnet wurde, erhält der Anleger einen eigenen Zugang zu den Handelsplattformen und zu seinem eigenen Portfolio. Und dort sind alle wichtigen Informationen hinterlegt. Wem das nicht reicht, der kann an Weiterbildungsseminaren teilnehmen, die von eToro angeboten werden. Auch Videos und andere Tutorials werden zur Verfügung gestellt. Sie beziehen sich auf den generellen Handel mit unterschiedlichen Werten aber auch speziell auf den bitcoin. Wer ein wenig sucht und die unterschiedlichen Angebote betrachtet, wird hier sehr schnell fündig werden und das Angebot von eToro zu schätzen wissen. Denn es ist in diesem Bereich tatsächlich sehr gut und durchweg empfehlenswert.

Unser Tipp: Bei eToro wird das Handelskonto in US-Dollar geführt. Das bedeutet, dass immer eine Umrechnungsgebühr eingeplant werden muss. Außerdem sind Auszahlungen mit 5 US-Dollar Gebühr belegt. Die Umrechnungsgebühr und die Kosten für mögliche Auszahlungen müssen beim Handel mit dem Bitcoin berücksichtigt werden, damit die Gewinnspanne nicht zu gering wird und der Anleger seine Handelsstrategie entsprechend ausrichten kann.