Bitcoin Storm App Erfahrungen im Test

Über ein passives Einkommen unabhängig werden – davon träumen viele Menschen. Einfach ist das jedoch nicht, denn jedes passive Einkommen erfordert erst einmal eine gehörige Investition an Zeit und Arbeit. Technologie kann allerdings helfen. Vor allem im Bereich Kryptowährungen versprechen zahlreiche Tools sinnvolle Unterstützung. Bitcoin Storm ist eines dieser Tools. Wichtig ist vor allem, dass so ein Tool zuverlässig effektiv Einnahmen generiert. Wir haben uns Bitcoin Storm etwas näher angesehen. Denn im Vergleich mit anderen Tools wirkte diese Anwendung auf den ersten Blick interessant. Aber wie vertrauenswürdig ist Bitcoin Storm? Kann man mit dem Tool wirklich ein passives Einkommen generieren?

Vorab-Fazit: Eine exzellente Software für den Anfänger und den Profi

Fakten
  • Kostenloses Demokonto
  • Gute Bedienbarkeit
  • Hohe Rendite möglich
  • 24 Stunden Auszahlung
1000€
täglich möglich

Vor- und Nachteile

Vorteile
  • Automatisierter Handel
  • Hohe Renditechancen
  • Auszahlung jederzeit möglich
  • Kostenlos Anmeldung
  • Demokonto vorhanden
  • Geringe Gebühren
Nachteile
  • Keine freie Brokerwahl
  • Langsamer Kundensupport

Die Anmeldung bei Bitcoin Storm

Wie genau das Tool funktioniert, erfährt man natürlich erst im Umgang damit. Trotzdem wollen wir an dieser Stelle eine kurze Übersicht geben, wie das erste Konto im Tool angelegt wird. Das ist übrigens kostenlos, was wir ebenfalls als positiv bewerten. In vier Schritten geht es von der Anmeldung bis zum Live-Handel:

Anmelden

Der Anmeldeprozess ist angenehm simpel: Ein Formular fragt Basisinformationen ab. Sind die eingetragen, schaltet sich der Account Manager ein und führt durch den gesamten weiteren Prozess. Einfacher geht es nicht.

Bitcoin Storm Erfahrungen & Test

Einzahlen

Investieren erfordert natürlich eine Einzahlung. Bei Bitcoin Storm muss die erste Einlage 250 Euro betragen, vorher kann kein Live-Handel stattfinden. Die Transaktionen finden komplett online statt. Bitcoin Storm läuft über ein SSL-Zertifikat, das ist also eine sichere Angelegenheit. Alle Informationen werden verschlüsselt und können weder von unbefugter Stelle eeingesehen nochauf dem Weg abgefangen werden.

Üben mit dem Demo-Konto:

Der Demo-Handel kann schon ausprobiert werden, bevor die erste Einlage gezahlt ist. Das ist praktisch, denn natürlich stellen manche Menschen bei näherer Betrachtung fest, dass der Handel über ein Tool wie Bitcoin Storm eben doch nicht das Richtige für sie ist. Im Demo-Modus kann alles ausprobiert werden, was der echte Handel später auch bereithält. Die Funktionen sind nicht eingeschränkt, und jeder und jede kann solange üben, bis er oder sie sich wirklich sicher fühlt im Umgang mit dem Tool. Bis hierher ist immer noch alles kostenlos.

Unser Fazit vorab: Eine herausragende Software für Einsteiger und Profis.

Zur Bitcoin Storm Webseite »

Live-Handel

Wer vom Demo-Konto genug hat, wechselt in den Live Modus. Jetzt ist ausreichend Übung vorhanden, und der Broker hilft, die Einstellungen anzupassen. Das ist wichtig, denn nur mit den individuell passenden Parametern wird der Handel erfolgreich.

Worum genau handelt es sich bei Bitcoin Storm?

Die automatisierte Handelssoftware platziert mit Hilfe von Algorithmen Trades aus dem Markt der Kryptowährungen. Das bedeutet: Einmal angemeldet, hilft die Software dabei, sinnvolle Entscheidungen zu treffen. Der Algorithmus hinter Bitcoin Storm ist innovativ und ziemlich intelligent. Er scannt permanent die Entwicklung der verschiedenen Kryptowährungen und errechnet die weltweiten Trends, scannt außerdem die Nachrichten. Darauf basierend trifft das Tool Entscheidungen. Es geht also, kurz zusammengefasst um den Handel, Kauf und Verkauf ohne menschlichen Einfluss. Das Tool entscheidet, wann es schlau ist zu kaufen und zu verkaufen.

Attraktiv ist das vor allem für Menschen, die ein passives Einkommen generieren und sich nicht mit Mustern, Charts und Daten auseinandersetzen wollen. Der Handel mit Kryptowährungen ist komplex, und die Währungen sind extrem volatil. Es braucht lange, sich da einzuarbeiten.

Die Software ist allerdings nicht komplett autonom. Regulierte Vermittler, sogenannte Broker, überwachen alle Trades. Damit ist eine menschliche Komponente eingeschaltet, niemand muss dem Algorithmus alleine trauen. Und deshalb wissen wir auch, wie zuverlässig dieses Tool arbeitet. Die Erfahrung hat nämlich gezeigt, dass der Algorithmus innerhalb von Sekunden genau die auf Analysen basierenden Entscheidungen trifft, die ein Mensch mit viel Ahnung auch treffen würde. Der Mensch bräuchte allerdings einige Tage, um alle Informationen zu verarbeiten. Der Algorithmus ist also sehr viel schneller als ein Mensch – und das ist bei einem so agilen Markt wie dem der Kryptowährungen immer ein Vorteil. Unser Eindruck war: Diese Technologie ist wirklich auf dem neuesten technischen Stand.

Bitcoin Storm Konto eröffnen

Ist Bitcoin Storm seriös oder fake?

Ja und nein. Ja, denn Bitcoin Storm trifft keine unlogischen Entscheidungen. Der Algorithmus ist in der Analyse von Trends und Entwicklungen absolut zuverlässig, weil er wirklich nur Zahlen und Daten auswertet. Menschen sind dagegen häufig emotionsgesteuert. Nein, denn auch mit einem solchen Tool ist jede Investition immer noch mit einem Risiko behaftet. Das liegt einfach daran, dass der Markt sich so extrem bewegt, und das eben auch hin und wieder in unvorhergesehene Richtungen. Es gelten also auch mit dem algorithmusgestützten Tool Bitcoin Storm die gleichen Regeln wie jeder anderen Investition:

  • Jeder ist selbst dafür verantwortlich, die nötigen Informationen im Vorfeld einzuholen.
  • Es darf immer nur soviel investiert werden, wie man als Totalverlust leicht verschmerzen kann.
  • Bei Problemen, Fehlfunktionen oder sonstigen Bedenken sollte man aussteigen.

Bei unserer Überprüfung schien Bitcoin Storm zuverlässig. Wir haben selbst keine Probleme gefunden, Fehlfunktionen konnten wir nicht feststellen. Aber das ist nur eine Momentaufnahme zum Zeitpunkt unserer Überprüfung – das kann sich ändern. Für den Moment stufen wir das Programm als seriös und zuverlässig ein. Was uns besonders gut gefallen hat: Schon die Eröffnung eines Kontos ist transparent erklärt. Es gibt ein Demo-Konto, über das alle Funktionen ausprobiert werden können. Damit kann sich jeder in das Tool einarbeiten, völlig ohne Risiko. Erst danach wechselt man üblicherweise in den Echtbetrieb und investiert wirklich Geld. Die verschiedenen Handelskonten werden grundsätzlich von regulierten Kontoverwaltern verwaltet.

Fakten
  • Kostenloses Demokonto
  • Gute Bedienbarkeit
  • Hohe Rendite möglich
  • 24 Stunden Auszahlung
1000€
täglich möglich

Ganz ehrlich: Es ist so einfach, wie es aussieht!

Bislang war alles ganz locker und einfach. Aber ist das wirklich so, oder muss man sich am Ende doch schon ein wenig mit dieser Art von Tool auskennen? Wir haben Bitcoin Storm bewusst aus dem Blickwinkel eines absoluten Neulings in Sachen Trading-Apps betrachtet. Und selbst da konnten wir keine Probleme oder Schwierigkeiten feststellen. Bitcoin Storm ist über Desktop so einfach zu bedienen wie über das Smartphone. Die einzigen Voraussetzungen: ein digitales Endgerät und eine sichere Internetverbindung. Zugegeben: Letztere stellt vielleicht noch einmal eine Herausforderung dar. Aber ohne die entsprechende Verschlüsselung, Passwortschutz und individuelle Einrichtung von Firewall et cetera sollte man gar nicht erst an Online-Trading denken!

Bitcoin Storm lässt sich besonders gut vom Smartphone aus überwachen. Denn dadurch ist man eigentlich immer dabei, kann den Handel global im Auge behalten und muss nicht die ganze Zeit vor dem PC sitzen. Wichtig zu wissen: Besondere Gebühren werden nicht fällig. Auch vom Smartphone aus ist man mit der Ersteinlage von 250 Euro dabei.

Die Einlage ist die erste Investition. Sie stellt keine Gebühr für die Kontoeröffnung dar, und das Tool ist ebenfalls kostenlos. Es ist schlicht das Geld, das man investiert. Und mehr wird am Anfang nicht gefordert. Sollte es trotzdem Probleme geben oder etwas nicht verständlich sein, gibt es den Kontomanager und einen Kundenbetreuer. Beide sind entgegenkommend und helfen gerne.

Die genaue Funktionsweise von Bitcoin Storm

Hinter Bitcoin Storm steckt ein intelligenter Algorithmus. Der wurde spezielle für das Tool entwickelt und durchforstet sowohl die verschiedenen Märkte für Kryptowährungen als auch die weltweiten Finanznachrichten. Alle relevanten Informationen werden extrahiert und analysiert. Die so gewonnenen Daten bilden die Basis, auf der der Algorithmus die Handelsentscheidungen tätigt.

Bitoin Storm ist komplett automatisiert. Nutzer und Nutzerinnen müssen sich also um nichts kümmern sowie die Handelsparameter festgelegt sind. Das Tool macht alles selbstständig.

Trotzdem raten wir dazu, jeden Tag wenigstens 20 Minuten bis eine halbe Stunde mit dem Tool zu verbringen. Trader und Traderinnen sollten die Veränderungen des Marktes verfolgen und ihr Konto im Blick behalten. Nur so versteht man mit der Zeit, wie der Markt den eigenen Kontostand beeinflusst und kann gegebenenfalls das Tool wechseln.

Bitcoin Storm Merkmale

Bitcoin Storm: Die wichtigsten Funktionen

Live-Trading ist mit Funktionen verbunden, denen man bei anderer Software nicht begegnet. Es braucht ein bisschen Zeit, sich da einzuarbeiten. Bei Bitcoin Storm ist das nicht anders als bei anderer Software. Die wichtigsten Funktionen erklären wir hier kurz, damit der Einstieg leichter wird.

Die Auszahlung

Bitcoin Storm nutzt automatisierte Auszahlungen. Das ist benutzerfreundlich und erfordert keine weitere Aktion des Nutzers oder der Nutzerin. Die Funktion kann nach jeder Live-Trading Sitzung den Profit berechnen. Das Geld wird automatisch dem jeweiligen Konto gutgeschrieben. Gebühren fallen nicht an.

Abheben

Verdienen Anleger Geld, kann das ausgezahlt werden. Anders ausgedrückt: Die Gewinne müssen nicht in Bitcoin Storm bleiben und reinvestiert werden, sondern können auf das mit dem Konto verknüpfte Bankkonto überwiesen werden. Diese Auszahlung kann jederzeit beantragt werden. Es dauert bis zu 24 Stunden, bis der Prozess abgearbeitet ist – damit ist Bitcoin Storm um einiges schneller als vergleichbare Handelsplattformen, die dafür unter Umständen eine ganze Woche benötigen.

Handeln im Demo Modus

Der Demo Modus ist kostenlos und kann beliebig lange und ausführlich genutzt werden, bevor man sich an den Live-Handel heranwagt. So machen sich insbesondere neue Nutzer und Nutzerinnen mit dem Trading vertraut und lernen, mit der Software umzugehen. Der Demo Modus ist kostenlos und sollte auf jeden Fall erkundet werden, bevor man wirklich Geld investiert!

Fakten
  • Kostenloses Demokonto
  • Gute Bedienbarkeit
  • Hohe Rendite möglich
  • 24 Stunden Auszahlung
1000€
täglich möglich

Kundenservice

Der Kundendienst von Bitcoin Storm ist beeindruckend schnell und beantwortet Anfragen per Live-Chat oder E-Mail innerhalb von Minuten.

Das sind die wichtigsten Funktionen der Software. Bitcoin Storm kann aber noch viel mehr. Wie genau die Anwendung funktioniert und welche Parameter vor dem Handel wie eingestellt werden sollten, muss jeder in der Software selbst herausfinden. Der Account-Manager hilft dabei.

Fazit: Ist Bitcoin Storm Betrug?

Im direkten Vergleich mit anderen Plattformen fällt auf, dass Bitcoin Storm extrem nutzerfreundlich ist. Auch Einsteiger können hier schnell Gewinne erzielen. Die Software scheint seriös und vertrauenswürdig. Und damit auch wirklich nichts schiefgehen kann, haben wir zu guter Letzt noch ein paar Tipps für neue Nutzer und Nutzerinnen:

  • Demo-Funktion auf jeden Fall ausführlich nutzen! Nur so lernt man die vielen Funktionen der Software auch wirklich kennen und kann in der Folge fundierte Entscheidungen treffen.
  • Wissen und Kompetenz anlesen! Live-Trading lernt man nicht, indem man die Software einfach machen lässt. Es gibt zahlreiche digitale Foren und Ratgeber, die die Materie für Neulinge verständlich erklären. Finanznachrichten lesen, neueste Trends erkennen – das hilft viel!
  • Einfach anfangen. Die Mindesteinlage von 250 Euro bei Bitcoin Storm ist nicht so hoch. Trading lernt man nur wirklich beim Traden – und hier gibt es nicht viel zu verlieren. Allerdings warnen wir davor, zu schnell zu viel Geld zu investieren. Immer langsam anfangen!

Häufig gestellte Fragen

Wie sieht es mit der Datensicherheit bei Bitcoin Storm aus?

Bitcoin Storm hat eine SSL-Zertifizierung. SSL ist ein Sicherheitsprotokoll, das alle Informationen sicher verschlüsselt. Derzeit ist SSL für vertrauliche Daten im Internet der Standard. Deshalb bewerten wir Bitcoin Storm als eine sichere Angelegenheit.

Wie hoch ist die Anmeldegebühr bei Bitcoin Storm?

Beim Anlegen eines neuen Kontos werden keine Gebühren erhoben. Der Service ist komplett kostenlos. Auch das Demo-Konto kann ohne Gebühren ausführlich genutzt werden. Erst dann, wenn wirklich Live-Handel betrieben wird, muss eine Ersteinlage von 250 Euro hinterlegt werden. Das sind aber keine Gebühren, sondern das ist die Investition, mit der gehandelt wird.

Bitcoin Storm Mitglieder

Wie kann ich Bitcoins aus dem Trading nach Gewinn abheben?

Das funktioniert gar nicht. Gewinne werden in lokalen Währungen ausgezahlt, nicht in Kryptowährungen. Dazu wandelt das Handelsprogramm die Gewinne in die lokale Währung um und zahlt die Erträge auf das Bankkonto ein, das mit dem Bitcoin Storm Konto verknüpft wurde.

Welche Alternativen gibt es zu Bitcoin Storm?

Es gibt in der Tat einige alternative Anwendungen. Plattformen, die ebenso vertrauenswürdig arbeiten wie Bitcoin Storm, sind beispielsweise Bitcoin Code, Bitcoin Era und Bitcoin Revolution.

Wo sind die Gewinne gedeckelt?

Gar nicht: Es gibt bei Bitcoin Storm keine Ertragslimits. Gewinne können also theoretisch zumindest unendlich hoch ausfallen.

Fakten
  • Kostenloses Demokonto
  • Gute Bedienbarkeit
  • Hohe Rendite möglich
  • 24 Stunden Auszahlung
1000€
täglich möglich

Handelt es sich um ein Schneeball-System?

Ein Schneeball-System setzt voraus, dass jeder Teilnehmer für weitere neu geworbene Teilnehmer Gewinne ausgezahlt bekommt. Bitcoin Storm arbeitet nicht mit diesem System. Bei Bitcoin Storm geht es um Trading mit Kryptowährungen, nicht um das Knüpfen von Handelsbeziehungen. Laut eigenen Angaben ist Bitcoin Storm eine preisgekrönte Software, die allein dem Handel mit Kryptowährungen dient.

Wie lange muss ich jeden Tag mit Bitcoin Storm verbringen?

Bitcoin Storm ist voll automatisiert. Einmal eingestellt, kann die Software selbstständig handeln. Emfehlenswert ist aber, wenigstens eine Viertelstunde bis 20 Minuten täglich auf der Handelsplattform zu verbringen. So ist es möglich, die Grundzüge des Tradings selbst zu erlernen und das Vorgehen des Programms im Blick zu behalten.

Wie viel Geld soll ich in Bitcoin Storm investieren?

Jedes Investment ist mit einem Risiko verbunden. Das ist auch bei Bitcoin Storm so. Geld, da man benötigt, sollte man nie investieren. Nur das, was wirklich verfügbar ist und bei Verlust keinen großen Schaden anrichten würde, sollte investiert werden. Gerade der Markt für Kryptowährungen ist volatil und stellt ein hohes Risiko dar. Genau deshalb versprechen Kryptowährungen ja hohe Rendite. Bitcoin Storm verfügt über die Stop-Loss-Funktion, die vor größeren Verlusten bewahren soll.