Bactefort Test – Bewertung & Erfahrungen

Die meisten Menschen gruselt es beim Gedanken daran: Wir sind nicht alleine in unserem Körper. Parasiten sind ganz normal, sie sind kein Problem der Dritten Welt oder mangelnder Hygiene, sondern jeder hat sie irgendwann einmal. Viele davon bemerken wir nicht einmal, manche (beispielsweise verschiedene Darmbakterien) sind sogar erwünscht. Aber es gibt eben auch Parasiten, die unerwünscht sind. Würmer, Pilze und einige Bakterien gehören dazu.

Parasitenbefall macht sich nicht unbedingt lautstark bemerkbar. Manche Pilze sieht man, beispielsweise Fuß- oder Nagelpilze auf der Haut. Aber andere, Würmer beispielsweise, sieht man nicht. Symptome für Parasitenbefall sind selten eindeutig. Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, übermäßiger Appetit und häufig wiederkehrende Infekte können auf Parasitenbefall hindeuten. Aber auch Probleme bei der Gewichtsab- oder -zunahme, gehäufte Allergien oder wiederkehrende Verdauungsbeschwerden können auf Parasiten zurückzuführen sein. Viele Arzneien gegen Parasiten helfen nur gegen eine bestimmte Art. Einen Pilzbefall beispielsweise behandeln Mediziner anders als bakterielle Infektionen. Nicht alle Medikamente sind dabei schonend, viele haben starke und unangenehme Nebenwirkungen.

Bactefort ist anders. Die medizinisch wirksamen Bestandteile sind Pflanzenextrakte, die zusammen die Tätigkeit von Harnblase und Galle stark stimulieren. Die Organe arbeiten besser, reinigen den Körper umfassend und können so nicht nur die Parasiten abtöten, sondern auch schneller ausscheiden. Insbesondere ein Befall von Darm und anderen Verdauungsorganen kann so schonend und wirkungsvoll therapiert werden – laut Hersteller.


Vorteile
  • Von Ärzten empfohlen
  • Wirkung durch Studien bestätigt
  • 100% natürlichen Inhaltsstoffe
  • Keine Nebenwirkungen
  • Über 10 000 zufriedene Kunden
10.000
Zufriedene Kunden

Warum wirkt Bactefort?

Die in Bactefort enthaltenen Pflanzenextrakte haben eine starke antibakterielle Wirkung. Walnussextrakt beispielsweise tötet Parasiten und Bakterien ab, Minze wirkt entzündungshemmend und Fenchelextrakt regt die Darmtätigkeit an. In Bactefort kommen viele hochpotente Pflanzenextrakte zusammen, die gemeinsam den Körper anregen, die Parasiten abtöten und für eine schnelle und vollständige Ausscheidung sorgen. Gleichzeitig regulieren die Kräuterextrakte die natürlichen Körperfunktionen, so dass Verdauungstrakt und Immunsystem wieder so arbeiten, wie sie es eigentlich sollen.

Bactefort wirkt nicht nur gegen die Parasiten selbst. Die sind in vielen Fällen sogar harmlos. Was dem Organismus zu schaffen macht, sind die Ausscheidungsprodukte der Parasiten. Die wirken oft toxisch, lösen Allergien aus, führen zu Gewebeschäden. Die in Bactefort enthaltenen Kräuter regen die körpereigenen Ausscheidungsorgane an, auch diese Stoffe schnell und vollständig auszuscheiden. Bactefort ist eine Detox-Kur für den Körper. Alles, was insbesondere im Darm unerwünscht ist, wird beseitigt. Gleichzeitig wirken die Pflanzenextrakte beruhigend auf den Magen-Darm-Trakt, der sich nach Ausscheidung der Parasiten selbst regenerieren kann.

Auf das Immunsystem wirkt sich Bactefort ebenfalls positiv aus. Denn Parasiten halten das Immunsystem in Schach, so dass es sich nicht um andere Dinge kümmern kann – es kommt in der Folge zu allergischen Reaktionen und zu gehäuften Infekten. Indem Bactefort die Parasiten abtötet und für eine schnelle Ausscheidung sowohl der Parasiten als auch deren Produkte sorgt, wird das Immunsystem entlastet und kann sich wieder um seine eigentlichen Aufgaben kümmern.

Eine Folge der Einnahme von Bactefort ist ein flacherer Bauch. Denn durch die normalisierte Darmtätigkeit werden Blähungen und Gasentwicklung reduziert. Die Magensäure wird reduziert, so dass sich Magenschmerzen und Geschwüre zurück entwickeln können. Denn häufig sorgen Parasiten dafür, dass der Magen zu viel Säure produziert. Die Magensäure führt zu Sodbrennen, Magenschmerzen bis hin zu Magenschleimhautentzündungen und der Ausbildung von Geschwüren. Bactefort wirkt dem entgegen und reguliert den Magen.

Die harntreibende Wirkung von Bactefort trägt dazu bei, dass der Körper umfassend entgiftet wird. Und die Gallenblase wird angeregt: Die Fettverdauung funktioniert besser und schneller, das oft typische Völlegefühl bleibt aus, und das Körpergewicht reguliert sich wieder.

Der Praxistest

Bactefort wirkt nicht sofort ab der ersten Einnahme. Es braucht eine Weile, um seine volle Wirkung zu entfalten. Und natürlich reicht eine einzige Einnahme auch nicht aus. Bactefort wird in Tropfenform verabreicht, vor jeder Hauptmahlzeit werden 30 Tropfen in etwa 150 ml Wasser bei Zimmertemperatur aufgelöst. Die pflanzliche Lösung wird direkt vor der Mahlzeit getrunken und reguliert die Verdauung direkt nach der Mahlzeit.

Bactefort ist geschmacksneutral, dadurch fällt die Einnahme sehr leicht. Das Kräuterpräparat ist alkoholfrei im Gegensatz zu den meisten vergleichbaren Produkten. Es kann also auch von Kindern, Menschen mit Unverträglichkeiten oder in/nach einer Alkoholabhängigkeit angewandt werden.

In der Praxis hat sich Bactefort als extrem gut zu handhaben erwiesen, die testenden Personen haben nichts Negatives berichtet. Das Präparat ist zertifiziert, es ist also tatsächlich kein Alkohol enthalten, und die Tropfen sind rein pflanzlich. Dazu kommt, dass der Hersteller garantiert, keine gentechnisch veränderten Inhaltsstoffe zu verwenden.


Über 10.000 zufriedene Kunden

100% natürliche Inhaltsstoffe

Begutachtung und erste Einnahme

Nimmt man Verpackung und Herstellerangaben genau in Augenschein, erweckt das Präparat durchaus Vertrauen. Es sieht nicht so aus, als handelte es sich hierbei um einen trendigen Kräutertrunk ohne medizinische Wirksamkeit. Vielmehr scheint es sogar ärztliche Empfehlungen zu geben, die auch an Kinder gehen: Bactefort ist extrem verträglich und verspricht, nicht nur die Parasiten abzutöten und ein geschädigtes Verdauungssystem und schwaches Immunsystem zurückzulassen. Vielmehr päppelt das Präparat den Körper auch auf. Das ist ja genau das, was in der Rekonvaleszenz nach Parasitenbefall benötigt wird. Das spricht durchaus für die Einnahme von Bactefort anstelle der üblichen „Chemiekeulen“.

Bei der ersten Einnahme fiel sofort auf, dass der eigentlich zu erwartende starke Kräutergeschmack gar nicht da ist. Das Präparat ist, in Wasser gelöst, tatsächlich nahezu geruchs- und geschmacksneutral. Es macht sich weder im Mund, noch im Magen unangenehm bemerkbar, im Gegensatz zu anderen (speziell alkoholhaltigen) Präparaten hinterlässt es weder ein Brennen noch sonstige unangenehme Sinneseindrücke. Es ist einfach neutral. Und das Essen schmeckt nach der Einnahme auch ganz normal.

Sind wir überzeugt?

Wir sind überzeugt. Bactefort ist wirklich alltagstauglich in der Einnahme, sogar für berufstätige Menschen, die im Büro am Schreibtisch zu Mittag essen oder eine Kantine nutzen. Die Kräutertropfen lassen sich wirklich einfach anwenden und dosieren, sind auch für Menschen mit Schluckbeschwerden leicht anzuwenden und können von Kindern genutzt werden. Weder Geschmacksnerven, noch Mundschleimhaut oder Magen werden von Bactefort vor der Mahlzeit unangenehm beeinträchtigt. Und das Präparat wirkt tatsächlich: Blähbauch und Völlegefühl blieben recht schnell aus, und nach einer Weile verschwanden auch Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit. Das war allerdings nicht ganz einfach festzustellen, denn der Örter reguliert sich selbst nur langsam. Dadurch werden schleichende Veränderungen auch zum Guten hin gar nicht so extrem bemerkt.

Die Inhaltsstoffe

Bactefort setzt sich aus einer Vielzahl pflanzlicher Inhaltsstoffe zusammen:

– Walnussextrakt entfaltet eine antiparasitäre und antibakterielle Wirkung. Es unterstützt die schnelle Ausleitung von Schlacken und Toxinen.
– Minzextrakt ist entzündungshemmend. Es beruhigt den Verdauungstrakt und mildert Folgebeschwerden, das Immunsystem wird beruhigt.
– Papayaextrakt unterstützt die Normalisierung der Verdauung, regt die Darmtätigkeit an und bringt den Darm dazu, sich immer vollständig zu entleeren. Schlacken können nicht verbleiben, so dass den Parasiten der Nährboden entzogen wird. Außerdem beugt das Extrakt einer übermäßigen Produktion von Magensäure vor.
– Fenchelextrakt fördert die natürliche Tätigkeit des Magen-Darm-Trakts und intensiviert insbesondere die Darmtätigkeit. Die Inhaltsstoffe des Fenchel sind entzündungshemmend, beruhigend, wirken harntreibend und fördern die Gallenfunktion.
– Kürbisextrakt: Zusammen mit dem Kürbis sind die Kerne der Pflanze verarbeitet. Sie entfalten eine antihelmitische Wirkung, zurückzuführen auf den Inhaltsstoff Curcubitin.

Einnahme & eventuelle Nebenwirkungen

Die Einnahme von Bactefort ist denkbar angenehm und einfach. Es muss lediglich darauf geachtet werden, dass Bactefort vor jeder Hauptmahlzeit regelmäßig und über einen längeren Zeitraum angewandt wird. Das Präparat wirkt langsam und unterstützt den Körper zuverlässig bei der Regeneration, wenn die Parasiten abgetötet und ausgeschieden sind.

Nebenwirkungen und Wechselwirkungen sind bislang nicht bekannt, der Hersteller macht dazu auch keine Angaben. Personen, die eine bekannte Überempfindlichkeit gegenüber einer der Pflanzen haben, die in dem Präparat verarbeitet sind, sollten vor der Anwendung auf jeden Fall Rücksprache mit ihrem behandelnden Arzt halten. Das gilt auch für Menschen, die durch einen nachgewiesenen Parasitenbefall gesundheitlich extrem beeinträchtigt sind. Bactefort ist zwar zur eigenverantwortlichen Therapie geeignet, ersetzt aber niemals die medizinische Anamnese durch einen Arzt oder eine Ärztin.

Fazit

Wer die beschriebenen eher unbestimmten Symptome eines Parasitenbefalls bei sich feststellt und andere gesundheitliche Beeinträchtigungen ausschließen kann, wird mit Bactefort ein wirksames Mittel zur Behandlung von parasitenassoziierten Symptomen zur Hand haben. Das Präparat unterstützt den Körper bei der Regeneration und hilft dem Immunsystem nach einer Entgiftung auf die Sprünge. Allerdings darf man sich keine sofortige, schlagartige Verbesserung des Allgemeinzustands nach nur einer Einnahme versprechen: Die enthaltenen pflanzlichen Wirkstoffe regulieren die Verdauung langsam und regen den Körper zur Selbstheilung an. Das braucht einfach Zeit.

Ansonsten fällt unser Urteil überaus positiv aus: Bactefort überzeugt. Das Präparat ist einfach zu handhaben, kann auch bei einem stressigen beruflichen Alltag gut eingenommen werden und beeinträchtigt die Lebensqualität nicht. Es hat weder einen unangenehmen Geschmack, noch sind irgendwelche Nebenwirkungen bekannt. Und Bactefort ist sogar für Kinder geeignet.

Bactefort kaufen – aber wo?

Wir empfehlen, Bactefort auf der Webseite des Herstellers zu erwerben. So ist sichergestellt, dass es sich wirklich um das originale Präparat handelt und kein nachgemachtes, wirkungsloses Imitat aus zweifelhafter Herstellung erworben wird. Der Hersteller vertreibt das Produkt bisher ausschließlich über den eigenen Onlineshop. Das hat mit der fairen Preisgestaltung und der Sicherheit des Präparats zu tun: Es werden ausschließlich Produkte mit der originalen Zusammensetzung vertrieben. Der Bestellvorgang ist etwas komplizierter als das normalerweise bei einem Einkauf online üblich ist: Der Besteller muss auf der Herstellerseite ein Kontaktformular ausfüllen und seine Telefonnummer hinterlegen. Die Kontaktaufnahme erfolgt durch die Mitarbeiter des Herstellers von Bactefort. Die Bestellung wird im Rahmen eines privaten Gesprächs zwischen Besteller und Hersteller aufgenommen. Gezahlt wird per Nachnahme, das Präparat kann auch an eine Postniederlassung geliefert werden. Trotz des etwas ungewöhnlichen Vorgehens scheint der Bestellvorgang durchaus seriös und zuverlässig. Apotheken und Online-Apotheken können Bactefort nicht bestellen und haben es auch nicht vorrätig.

Vorteile
  • Von Ärzten empfohlen
  • Wirkung durch Studien bestätigt
  • 100% natürlichen Inhaltsstoffe
  • Keine Nebenwirkungen
  • Über 10 000 zufriedene Kunden
10.000
Zufriedene Kunden