AvaTrade: Testbericht und Erfahrungen

Der Forex- und CFD-Broker AvaTrade ist seit über zehn Jahren auf dem Markt aktiv und hat sein Handelsangebot kontinuierlich ausgebaut. Es wird also Zeit, sich den Broker genauer anzusehen, weshalb er in unterschiedlichen Kategorien getestet wurde und die Ergebnisse im folgenden Testbericht zusammengefasst werden.

Wichtige Fakten über AvaTrade

AvaTrade bezeichnet sich selbst als „innovativer Pionier des Online-Handels“ und wurde bereits im Jahr 2006 von Finanz- und Web-Commerce-Experten gegründet. Bereits nach kurzer Zeit konnte der Online-Broker mehr als 200 000 registrierte Kunden aufweisen. Mittlerweile liegt das gesamte Handelsvolumen des Brokers bei über 60 Milliarden US-Dollar im Monat. Auf der Webseite präsentiert der Broker auch zahlreiche gewonnene Preise, wie zum Beispiel die Auszeichnung als bester Forex-Broker. Außerdem wird erwähnt, dass sich AvaTrade über eine Reihe von Werten identifiziert wie Integrität und Fairness, Kundenservice, kompromisslose Selbst-Evaluierung und konstante Innovation.

Vorteile
  • Reguliert durch irische Regulierungsbehörde
  • viele verschiedene Handelsplattformen
  • Kostenlose Auszahlung
  • mobiler Handel möglich
  • Online-Kurse
  • Kostenfreies Demokonto

Vorteile
  • Handels-Webinare
  • Online-Kurse
  • Kostenlose Auszahlung
  • Mobiles Handeln
10.000
Zufriedene Kunden

 

AvaTrade: Sicherheit und Regulierung

AvaTrade ist eine Markte der AVA Trade EU Ltd. mit Sitz in Dublin/Irland. Hier wird das Unternehmen von der zuständigen Regulierungsbehörde Central Bank of Ireland reguliert und kontrolliert. Zudem unterhält das Unternehmen weitere Niederlassungen in Australien, Japan und Südafrika, die ebenfalls von den zuständigen Behörden autorisiert wurden. Allein die umfangreichen Regulierungen weisen darauf hin, dass AvaTrade ein seriöser und vertrauenswürdiger Broker ist. Untermauert wird dies noch durch die Tatsache, dass AvaTrade seit 2006 aktiv ist und es bisher keine Fälle von Betrug verzeichnet worden sind.

AvaTrade: Handelsplattform und Assets

AvaTrade ist einer der wenigen Online-Broker, die viele verschiedene Handelsplattformen anbieten. Hierzu gehören:

  • AvaTradeAct: Die Handelsplattform AvaTradeAct besticht durch eine benutzerfreundliche und sehr einfache Oberfläche. Zum Handeln stehen über 250 Assets zur Auswahl. Ebenso groß ist auch die Auswahl an Orderarten. Zudem können Trader hier das automatische Tool Autochartist für die technische Analyse nutzen.
  • AvaOptions: Diese fortschrittliche Plattform ist eine Kombination aus Spot- und Vanilla-Optionen. Handelbar sind hier mehr als 40 Forexpaare, Gold und Silber. Optionen können hier mit Laufzeiten von einem Tag, einer Woche, einem Monat oder einem Jahr gekauft und verkauft werden. Um ein optimales Optionsportfolio aufzubauen, kann jede Kombination von Calls, Puts und Spots gehandelt werden.
  • MetaTrader 4: Die bekannte Handelssoftware MetaTrader steht Tradern ebenfalls zur Verfügung. Geeignet ist sie vor allem für fortgeschrittene und professionelle Trader. Zusätzlich werden hier noch Trading-Signale, Expert Advisors sowie verschiedene Analysetools geboten.

Von unterwegs aus kann ebenfalls gehandelt werden. Hierfür stellt AvaTrade eine spezielle App zur Verfügung.


Vorteile
  • Handels-Webinare
  • Online-Kurse
  • Kostenlose Auszahlung
  • Mobiles Handeln
10.000
Zufriedene Kunden

Besonderheiten beim Handeln mit Kryptowährungen

Bei AvaTrade ist auch der Forex-Handel mit digitalen Währungen möglich. So können alle Währungspaare short gehandelt werden und der Maximalhebel beträgt hier 20:1. Handelbar sind unter anderem folgende Kryptowährungen:

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Ripple
  • Litecoin
  • Monero
  • Dash
  • IOTA

Spreads, Gebühren, Margin und Nachschusspflicht

Die Handelskonditionen spielen bei jedem Test natürlich eine wichtige Rolle. Bei AvaTrade ist der Handel ab einem Spread von 0,8 Pips möglich. Auch der CFD-Handel wird vom Broker angeboten. Hier beginnt der Spread bei 0,25 Pips. Je nach Asset können die Spreads von ihrer variieren. Das Gleiche gilt auch für die Hebel. Der Maximalhebel liegt bei 400:1.

Wie viele andere Broker auch, wird die Nachschusspflicht von AvaTrade nicht ausgeschlossen. Gemäß den Marginrichtlinien von AvaTrade kann es erforderlich sein, wenn der Verlust über das auf dem Handelskonto verfügbare Kapital hinausgeht, den Minusbetrag auszugleichen. Das macht den Forex- und CFD-Handel generell riskant, weshalb Trader, vor allem Anfänger, zunächst mit nur geringen Hebeln arbeiten sollten.

Wichtige Handelstools

AvaTrade bietet seinen Kunden eine sehr große Auswahl an unterschiedlichen Handelstools an. Neben den Orderarten Stop Loss und Take Profit werden zahlreiche weitere Marktorder zur Verfügung gestellt, um das Risiko zu reduzieren. Auch die Analysetools fallen sehr umfangreich aus. Zu beachten ist lediglich, dass jede Handelsplattform von AvaTrade unterschiedliche Tools anbietet.

Kontoeröffnung/Mindesteinzahlung und Ein-/Auszahlungen

Die Eröffnung des Handelskontos bei AvaTrade ist schnell erledigt. Um mit dem Trading zu beginnen, müssen lediglich 100 Euro eingezahlt werden. Auf die erste Einzahlung erhalten Neukunden auch einen Bonus, der je nach Höhe des Einzahlungsbetrages variieren kann. Neukunden sollten sich im Klaren sein, dass Bonusgeld kein geschenktes Geld ist, sondern an Bedingungen geknüpft ist. Das bedeutet, dass der Bonusbetrag x-fach umgesetzt werden muss, bevor das Geld abgehoben werden kann. Bevor also ein Bonus in Anspruch genommen wird, sollte man sich unbedingt die dazugehörigen Bonusbedingungen ansehen.

Für Einzahlungen stehen lediglich Kreditkarte, Banküberweisung und PayPal zur Auswahl. Weitere Zahlungsmethoden können bei AvaTrade aktuell nicht genutzt werden. Bevor Geldabhebungen bearbeitet werden, müssen Kunden von AvaTrade sich verifizieren und verschiedene Dokumente wie eine Kopie des Personalausweises im Kundenkonto hochladen. Nach abgeschlossener Prüfung können Gelder problemlos abgehoben werden.

Leider ist nicht ersichtlich, ob für Auszahlungen Gebühren anfallen. Ggf. sollte hier vor einer Geldabhebung beim Kundenservice nachgefragt werden.

Kundenservice und Demokonto

Besonders lobenswert ist, dass der Kundenservice von AvaTrade rund um die Uhr telefonisch, per Mail und sogar via Live-Chat kontaktiert werden kann. Zudem bietet der Broker Einsteigern eine umfangreiche Einführung in den Forex- und CFD-Handel an. Neben eBooks stehen auch Videoschulungen zum Trading zur Verfügung. Außerdem finden Video-Seminare statt, an denen Trader teilnehmen können.

Darüber hinaus können Neukunden auch zunächst ein Demokonto nutzen, dass mit 10.000 Euro Spielgeld aufgefüllt wird. Hiermit können Anfänger einen ersten Eindruck von den Handelsplattformen und dem CFD-/Forex-Handel bekommen, ohne echtes Geld einzusetzen. Ob das Demokonto zeitlich unbeschränkt angeboten wird, konnte leider nicht herausgefunden werden. Auch hier ist ggf. beim Kundenservice nachzufragen.

Vor- und Nachteile von AvaTrade auf einen Blick

Hier noch einmal zusammengefasst alle Vor- und Nachteile von AvaTrade auf einen Blick:

  • regulierter Broker durch die irische Regulierungsbehörde
  • Webseite komplett auf Deutsch
  • viele verschiedene Handelsplattformen
  • klassischer CFD- und Forex-Handel
  • 100 Euro Mindesteinzahlung
  • Neukundenbonus
  • Demokonto
  • umfangreiches Schulungsangebot
  • zahlreiche handelbare Vermögenswerte; darunter auch digitale Währungen
  • niedrige Spreads/geringe Margin
  • keine Provision oder Kommission
  • mobiler Handel möglich
  • Kundenservice per Live-Chat, E-Mail und telefonisch erreichbar

Bewertung von AvaTrade

AvaTrade kann vor allem mit den unterschiedlichen Handelsplattformen punkten, womit der Broker unerfahrene, fortgeschrittene und professionelle Trader anspricht. Auch das Handelsangebot ist auf diese Trader abgestimmt. Überzeugen kann AvaTrade außerdem mit dem umfangreichen Unterstützungsangebot sowie dem Demokonto. Auch die Kosten und Gebühren bewegen sich in einem normalen Rahmen. Schade ist hingegen, dass nur drei Einzahlungsmethoden zur Auswahl stehen. Hier könnte AvaTrade die Zahlungsmethoden noch erweitern, beispielsweise um Skrill oder Neteller, da diese Zahlungsarten sehr beliebt sind. Die Vorteile von AvaTrade überwiegen jedoch diesen kleinen Nachteil und zusammenfassend lässt sich sagen, dass AvaTrade ein empfehlenswerter Broker ist.


Vorteile
  • Handels-Webinare
  • Online-Kurse
  • Kostenlose Auszahlung
  • Mobiles Handeln
10.000
Zufriedene Kunden